Du sollst LEBEN

VERäNDERUNG  erLEBEN

Persönliches

 

Vielleicht haben Sie sich gefragt, weshalb ich Bilder von der Ostsee auf meiner Homepage abgebildet habe.

Ich persönlich genieße da die Weite, den Raum, den Blick in "die Unendlichkeit". Schon des Öfteren durfte ich genau an solchen Orten Gott ganz persönlich erleben. Ich stelle immer wieder fest: "Hier ist so viel Himmel.... und so viel Raum für Gottesbegegnungen."


Die Strandkörbe stehen für Zeiten der Ruhe -
Zeiten zu zweit - Gott und ich.



Ich genieße es auch sehr mit meinem Mann am Strand entlang zu wandern, zu reden, zu schweigen und gemeinsam Gott zu begegnen.

Auch die Seelsorge und Beratung ist für mich so ein Raum, wo Gottesbegegnung möglich ist. - Herzliche Einladung dazu!







Ebenfalls fasziniert mich die "rauhe See". Mir wird hier immer wieder bewusst, wie "klein" wir Menschen doch sind. Gott hat die Natur mit allen Gewalten geschaffen und herrscht über sie. ER ist der, der alles im Griff hat und nicht ich. Aber als sein Kind, darf ich vertrauensvoll zum Vater kommen und ihn um Hilfe bitten. - ER gibt gerne und kümmert sich um uns. 

Ps. 89,10: Du herrschest über das ungestüme Meer, du stillest seine Wellen, wenn sie sich erheben.

Mt. 8,26b-27: ...und (Jesus) stand auf und bedrohte den Wind und das Meer; und es ward eine große Stille. Die Menschen aber verwunderten sich und sprachen: Was ist das für ein Mann, dass ihm Wind und Meer gehorsam sind?